Militaria-Scholz - The Time Machine 1813-1945
HB Militaria
Militaria Fachbuch
Ratisbons
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11
  1. #1
    Vollmitglied
    Registriert seit
    30.07.2010
    Beiträge
    140

    08 Made in Deutschland?

    Hallo hatte vor einiger Zeit mal Bilder einer 08 gesehen 7,62 mit der Aufschrift Made in Germania wann war sowas und wozu?

    Einfach interesse halber...leider finde diese Bilder nicht mehr...

  2. #2
    Vollmitglied
    Registriert seit
    30.07.2010
    Beiträge
    140
    keiner ein plan?

    War noch n und Krone wenn mich endsinne!

  3. #3
    Vollmitglied Avatar von Hausmeister
    Registriert seit
    10.08.2013
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    111
    Zitat Zitat von asgards Beitrag anzeigen
    keiner ein plan?
    War noch n und Krone wenn mich endsinne!
    das wäre dann eine 08 mit zivielem Beschuss. Die Britten wollten mit dem Hinweis "Made in Germany" zeigen, dass das kein britisches Produkt war. Daraus wurde später wirklich ein Qualitätsmerkmal.

    "Ursprünglich Ende des 19. Jahrhunderts als Schutz vor billiger und minderwertiger Importware in Großbritannien eingeführt,[1] gilt die Bezeichnung heute in den Augen vieler Käufer als Gütesiegel." (Auszug aus Wiki)

  4. #4
    Vollmitglied
    Registriert seit
    30.07.2010
    Beiträge
    140
    erst mal danke für antwort...aber warum auf einer deutschen waffe mit deutschen beschuss das made in germany für export waffen wäre es ja ein verkaufsmittel

  5. #5
    Forums Urgestein Avatar von kabl
    Registriert seit
    10.10.2010
    Ort
    La-La-Land
    Beiträge
    2.515
    Servus,
    Zitat Zitat von asgards Beitrag anzeigen
    Hallo hatte vor einiger Zeit mal Bilder einer 08 gesehen 7,62 mit der Aufschrift Made in Germania wann war sowas und wozu?
    ...
    Das Kaliber sollte 7,65 mm betragen haben
    Der Rest ist einfach "erklärt".
    Nach dem 1.verlorenen Krieg unterlag das dt.Reich bekanntlicherweise dem Versailler Vertrag, welcher das militärische wieder erstarken Deutschlands verhindern sollte, einigen Regelungen7Beschränkungen bei der der Waffenentwicklung/Produktion etc.
    So wurde unter anderem die Produktion von Faustfeuerwaffen(Pistolen) über dem Kaliber 8 mm verboten.
    Als Folge daraus wurden die Ausführungen der P 08 in Kaliber 7,65 mm (Zivil/Exportmarkt) produziert-entwickelt.
    Ausnahme in der Weimarer Republik,nur Simson & Co. in Suhl,welche offiziell die PO8 für Reichswehr und Polizei in Kaliber 9 mm Parabellum herstellen durfte.
    Mauser,Simson und DWM produzierten die Pistolen für den (zivilen) Exportmarkt im Kaliber 7,65 mm weiter(neu?) .
    Diese Exporte "gingen" dann in die : USA, Niederlande, Finnland, Lettland, Portugal, Persien, Spanien, Peru, Brasilien, Bulgarien und Türkei.
    Auch das "Straflogo" -Made in germany- sollte da wohl mitgeführt werden...
    Soweit meine Infos dazu!
    Gruß,
    Der kabl
    "
    Wenn du ausländische Presse lesen musst, um zu wissen was in deinem Land passiert, dann bist du entweder Nordkoreaner - oder Deutscher!
    ".

  6. #6
    Vollmitglied Avatar von Hausmeister
    Registriert seit
    10.08.2013
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    111
    Zitat Zitat von kabl Beitrag anzeigen
    Servus,
    Mauser,Simson und DWM produzierten die Pistolen für den (zivilen) Exportmarkt im Kaliber 7,65 mm weiter(neu?) .
    Wobei Mauser erst später aus DWM hervorging.
    Mauser und DMW hat es nie zeitgleich gegeben!

  7. #7
    Forums Urgestein Avatar von kabl
    Registriert seit
    10.10.2010
    Ort
    La-La-Land
    Beiträge
    2.515
    Zitat Zitat von Hausmeister Beitrag anzeigen
    Wobei Mauser erst später aus DWM hervorging.
    Mauser und DMW hat es nie zeitgleich gegeben!
    Richtig ,ab den frühen 1930er Jahren....Ich hatte vergessen das Detail zu erwähnen....
    Asgards Modell sollte m.M.n. aus der Zeit vor 1930 stammen
    Gruß,
    Der kabl
    "
    Wenn du ausländische Presse lesen musst, um zu wissen was in deinem Land passiert, dann bist du entweder Nordkoreaner - oder Deutscher!
    ".

  8. #8
    Vollmitglied
    Registriert seit
    30.07.2010
    Beiträge
    140
    Zitat Zitat von kabl Beitrag anzeigen
    Servus,


    Das Kaliber sollte 7,65 mm betragen haben
    Der Rest ist einfach "erklärt".
    Nach dem 1.verlorenen Krieg unterlag das dt.Reich bekanntlicherweise dem Versailler Vertrag, welcher das militärische wieder erstarken Deutschlands verhindern sollte, einigen Regelungen7Beschränkungen bei der der Waffenentwicklung/Produktion etc.
    So wurde unter anderem die Produktion von Faustfeuerwaffen(Pistolen) über dem Kaliber 8 mm verboten.
    Als Folge daraus wurden die Ausführungen der P 08 in Kaliber 7,65 mm (Zivil/Exportmarkt) produziert-entwickelt.
    Ausnahme in der Weimarer Republik,nur Simson & Co. in Suhl,welche offiziell die PO8 für Reichswehr und Polizei in Kaliber 9 mm Parabellum herstellen durfte.
    Mauser,Simson und DWM produzierten die Pistolen für den (zivilen) Exportmarkt im Kaliber 7,65 mm weiter(neu?) .
    Diese Exporte "gingen" dann in die : USA, Niederlande, Finnland, Lettland, Portugal, Persien, Spanien, Peru, Brasilien, Bulgarien und Türkei.
    Auch das "Straflogo" -Made in germany- sollte da wohl mitgeführt werden...
    Soweit meine Infos dazu!
    Oh Danke für die ausführliche Info...daraus schließe ich das es dann diese Variante häufiger gibt als die 9mm aber sehen tut mann diese eher selten...oder daraus resultierent das es reine Exportwaffen waren..oder waren alle Zivielen auch die nicht Export so gekennzeichnet?

    Micha

  9. #9
    Forums Urgestein Avatar von kabl
    Registriert seit
    10.10.2010
    Ort
    La-La-Land
    Beiträge
    2.515
    Moin,
    Zitat Zitat von asgards Beitrag anzeigen
    ...daraus schließe ich das es dann diese Variante häufiger gibt als die 9mm aber sehen tut mann diese eher selten..
    Nein das glaube ich nicht ...da die 08(egal ob die Ari ,Marine oder die Standart 08) in 9mm von 1908-1942 gefertigt wurde wird wohl die 08 im Kaliber 7,65 mm eher der Exot sein und bleiben...
    Der Vollständigkeit halber sei gesagt das dieses 7,65 mm Kaliber auch an "Nachbauten" (Mauser hatte da so eine Serie am Start (Mauser-08) der 08 aus den 1970er Jahren verwendet wird/wurde
    https://www.progun.de/de/shop/kurzwa...k=24&o=preis_d

    Zitat Zitat von asgards Beitrag anzeigen
    ....oder daraus resultierent das es reine Exportwaffen waren..oder waren alle Zivielen auch die nicht Export so gekennzeichnet?
    Bei den Stücken von vor 1935 sind diese "Made in"-Markung nur an den Exportstücken zu finden....
    Eine "Commercial" die im Reich blieb wohl eher net..
    Schau mal hier:
    https://www.progun.de/de/shop/kurzwa...k=24&o=preis_d
    Gruß,
    Der kabl
    "
    Wenn du ausländische Presse lesen musst, um zu wissen was in deinem Land passiert, dann bist du entweder Nordkoreaner - oder Deutscher!
    ".

  10. #10
    Vollmitglied
    Registriert seit
    30.07.2010
    Beiträge
    140
    danke für die interesanten ausführung....

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •