Militaria-Scholz - The Time Machine 1813-1945
HB Militaria
Militaria Fachbuch
Ratisbons
Ergebnis 1 bis 8 von 8
  1. #1
    Neues Mitglied
    Registriert seit
    09.10.2016
    Ort
    Brandenburg
    Beiträge
    11

    Löwenkopfsäbel

    Hallo Miteinander,

    wollte mal Eure Einschätzungen zu diesem Säbel erfragen.
    In welchen Zeitraum ist dieser Säbel einzuordnen und welchen materiellen Wert stellt dieses Stück dar, hierbei gehe ich davon aus, dass dieses wirklich sehr schöne Stück auch ein Orginal ist.

    Gruß Heinrich
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  2. #2
    Beratender Fachmann für Dolche und Säbel 1933 bis 1945 Bilder Upload Avatar von raeuber
    Registriert seit
    12.11.2011
    Beiträge
    377
    hallo heinrich
    zum griff gehört meiner meinung nach eine andere klinge,denn dieses eickhornlogo gab es nur in der herstellungszeit 1940 bis 1942.
    zeige bitte ein bild oben vom löwenkopf,wo die klingenangel vernietet ist.
    gruß günter
    hier ein bild von einem wk 2 säbel

    es gab diesen patent-offizierssäbel wie du zeigst mit der nr 1324 von eickhorn,

    aber wie schon geschrieben,den hersteller hier von dem gezeigten säbel gab es nur bis 1942.
    ob die in der wk2 zeit noch solche säbel hergestellt haben??
    es wurden natürlich noch säbel vom 1 welt krieg weiter getragen.
    vieleicht hilft uns ein bild von der klingenangel vernietung weiter.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  3. #3
    Neues Mitglied
    Registriert seit
    09.10.2016
    Ort
    Brandenburg
    Beiträge
    11
    Hallo Günter,

    hier das gewünschte Foto!

    Gruß Heinrichwh5.jpg

  4. #4
    Beratender Fachmann für Dolche und Säbel 1933 bis 1945 Bilder Upload Avatar von raeuber
    Registriert seit
    12.11.2011
    Beiträge
    377
    hallo heinrich
    hier eine vernietung von einem eickhorn säbel,an die klingenangel wurde ein stück messing angelöttet,was dann oben auf den schädeldach vom löwen vernietet wurde.
    vieleicht wurde zum schluss des krieges nicht mehr so genau gearbeitet,
    werde bei mir mal nachschaun,finde sicher noch was zum thema
    hier bilder wie es aussieht,
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  5. #5
    Neues Mitglied
    Registriert seit
    09.10.2016
    Ort
    Brandenburg
    Beiträge
    11
    Hallo Günter,

    danke für deine Hilfe bisher.

    Gruß Heinrich

  6. #6
    Neues Mitglied
    Registriert seit
    09.10.2016
    Ort
    Brandenburg
    Beiträge
    11
    Hallo Günter,

    lässt sich denn der Zeitraum eingrenzen aus dem die Fertigung der Parierstange mit Bügel und Parierstangenlappen stammen? Ich finde immer nur Säbel mit Krähe und Kreuz. Das Logo ordnet die Klinge in die Jahre 35- ca. 41 ein (lt. PM).

    Gruß Heinrich

  7. #7
    Beratender Fachmann für Dolche und Säbel 1933 bis 1945 Bilder Upload Avatar von raeuber
    Registriert seit
    12.11.2011
    Beiträge
    377
    hallo heinrich
    das logo mit dem eichhörnchen mit schwert und blick nach vorne,gab es so meine ich von 1935 bis ca 41-42
    danach gab es das logo mit blick rückwärts,
    es gab auch ein geätztes logo.
    hier bilder von den logos,
    das erste logo ist von deinem gezeigten säbel, das 2 bild ist ein geätztes logo.das dritte logo dann ab ca. 1942

    und das vierte logo ist ein kopie logo


    wie schon geschrieben,ich meine die klinge wurde ersetzt,

    gruß günter
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  8. #8
    Neues Mitglied
    Registriert seit
    09.10.2016
    Ort
    Brandenburg
    Beiträge
    11
    Hallo Günter,

    die Klinge können wir ja zeitlich recht gut einordnen. Meine Frage, aus welcher Zeit der Rest des Säbel stammt ist bisher kaum beantwortet. Bei Weitze ist dieses Stück momentan im Angebot
    https://www.weitze.net/militaria/18/...f__160418.html ,
    hier ist schon eine große Ähnlichkeit vorhanden.

    Gruß Heinrich

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •